Digicams & DSLR-Modelle plus Zubehör im unabhängigen Praxis-Test

Digicam-Bestseller Sony CyberShot DSC-HX9V im Test

Beim Erstkontakt mit der Sony CyberShot DSC-HX9V fällt das relativ kompakte Gehäuse auf, in dem sich ein leistungsfähiges 16-fach-Zoomobjektiv verbirgt. Bei dem Modell handelt es sich um eine 16-Megapixel-Digicam mit enormen Fähigkeiten im Bereich Video, denn hier werden 50 (in der US-Version sogar 60) echte Vollbilder gespeichert, was eine besonders flüssige Darstellung von Bewegungen bedeutet und gleichzeitig auch Raum für Zeitlupen lässt. Wir haben diese interessante Kamera auf den Prüfstand gestellt und bringen unsere Erkenntnisse in Form eines Tests.

Die Sony HX9 ist nahezu komplett ausgestattet, wobei von GPS über ein sehr gut funktionierendes Schwenkpanorama bis zur 3D-Aufnahme alles Wichtige vorhanden ist. Der 16-fach Weitwinkelzoom von (umgerechnet auf das 35-mm-Kleinbild-Format) 24 bis 384 mm reicht für alle Zwecke aus und in Verbindung mit einem sehr gelungenen, optischen Bildstabilisator stimmen die Ergebnisse.

Wie bei Allroundkameras allgemein üblich, stehen verschiedene Automatikprogramme und -features zur Verfügung, nur bei der manuellen Einstellung geizt der Hersteller etwas.

Der sehr gute 3-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 921.000 Pixeln ist in nahezu allen Situationen gut ablesbar und über das Moduswahlrad kommt man in die einzelnen Betriebsarten, wobei auch eine getrennte Videofunktion vorhanden ist. Das einzige Problem der Kamera ist die Geschwindigkeit, und zwar nicht bei den Serienbildern, sondern beispielsweise beim Wechseln zwischen den Modi oder beim Auslösen der Videoaufnahmen. Da kann es doch glatt passieren, dass es für den Schnappschuss zu spät ist …

Die Sony HX9V im Test (Foto: Amazon.de)

Die Sony HX9V im Test (Foto: Amazon.de)

Die Kamera bietet übrigens auch automatisches Programm für das Erkennen von lächelnden Menschen und insgesamt gefallen die technischen Spielereien – von den HDR-Fotos bis zum Modus mit unscharfem Hintergrund. Mit der HX9V spart man sich durchaus das Mitführen einer größeren, schwereren Bridge- oder Spiegelreflexkamera.

Unser Fazit: Die Sony CyberShot DSC-HX9V ist eine der attraktivsten Allroundkameras unserer Zeit. Die Bildqualität passt grundsätzlich und gerade beim Thema Video zeigt sie ihre Stärken. Zwar könnte der Zoom etwas besser dosierbar sein, was auch dieses Video zeigt, doch insgesamt gibt es nur wenig Grund zu Klage:


Der Preis der HX9V mit rund 300 Euro ist mehr als fair und nicht zuletzt das Schwenkpanorama mit 42,9 Megapixel-Auflösung sorgt für Begeisterung.

Unser Tipp: Lesen Sie unsere ausführlichen Testergebnisse der Sony HX9V auf unserem Schwesterportal nurido.de, wo Sie auch jede Menge weitere Praxis-Reviews von Elektronikprodukten finden. Einen guten Überblick der verfügbaren Beiträge rund um Kameras und Zubehör gibt es hier. Außerdem lohnt sich ein Blick auf die Marktübersicht der 16-Megapixel-Kameras der Saison. Kaufen können Sie die HX9V übrigens auch in zahlreichen Online-Shops, etwa bei Amazon, wo es auch das passende Zubehör gibt.

Comments are closed.