Digicams & DSLR-Modelle plus Zubehör im unabhängigen Praxis-Test

Digitalkamera Ratgeber 2012: Die besten Digicams von Canon, Panasonic, Sony & Co.

Gerade Anfang 2012 gibt es bei den Digitalkameras zahlreiche sehr attraktive Modelle, mit denen man schon fast Fotos in der Qualität einen teuren und schweren Spiegelreflex machen kann. Speziell in der Preisklasse von 200 bis 300 Euro sind wirklich sehr gute Digicams zu bekommen. Hier eine Marktübersicht und Informationen zu den Modellen, die wir bereits ausführlich testen konnten.

Dabei ist uns – trotz ein paar kleiner Unzulänglichkeiten – die Sony HX9V (erhältlich bei Amazon.de – siehe derTest auf nurido.de) am meisten positiv aufgefallen. Zwar gelten die Canon PowerShot SX 220 HS bzw. 230 HS und die Panasonic Lumix DMC-TZ18EG als Bestseller bei Amazon.de, doch trotz des überdimensionierten 16-Megapixel-Sensors (wird auch in der Olympus SZ-30MR verwendet) sollte man rund 100 Euro mehr ausgeben und mit der HX9V auf ein technisch ausgefeilteres Modell setzen. Leider ist die Sony-Kamera in der Bedienung (also beispielsweise beim Umschalten der viel zu vielen Modi) sehr langsam, die Ergebnisse bei Fotos und Videos können sich jedoch sehen lassen. Dazu gibt es eine Serienbildfunktion mit sensationellen 10 Aufnahmen pro Sekunde und ein 41-Megapixel-Schwenkpanorma, das wirklich erstaunlich gut funktioniert.

Die Erfahrung zeigt, dass man nach wie vor eher weniger zu einem wirklich preiswerten Modell greifen sollte, denn Digicams für 100 Euro oder weniger machen nicht wirklich Freude. Zwar gelingen damit natürlich immer Fotos, die besser sind als welche, die mit dem Handy geschossen werden, doch wer 200 bis 300 Euro ausgibt, bekommt wirklich viel als Gegenleistung. Alle hier drei eingangs erwähnten Digicam sind handlich genug, um sie immer dabei zu haben und sind für Urlaub, Familienfeiern oder sonstige Zwecke gut geeignet. Uns gefällt die Sony HX9V deshalb besonders, weil einerseits einerseits ein sehr vielseitiges Objektiv (fehlt bei der Canon PowerShot SX 220 HS bzw. 230 HS) vorhanden ist, die Full-HD-Videos mit echten 50 Bildern pro Sekunde Spitzen-Filme für Jedermann ermöglichen und das Display eine enorme Auflösung besitzt, wo gerade die Panasonic Lumix DMC-TZ18EG nicht mithalten kann. Deshalb sprechen wir für die HX9V weiterhin unsere UNBEDINGTE KAUFEMPFEHLUNG aus.

Unser Testsieger 2012: Die Sony CyberShot DSC-HX9V Digicam

Unser Testsieger 2012: Die Sony CyberShot DSC-HX9V Digicam

Das Superschnäppchen Canon PowerShot SX 130 IS
Normalerweise lohnt es sich bei den Digicams eher weniger nach einem Auslaufmodell Ausschau zu halten, doch während der Nachfolger SX 150 IS bei den Käufern nicht ganz so beliebt zu sein scheint, ist die PowerShot SX 130 IS immer noch top. Für oft weniger als 140 Euro wird sie bei Amazon oder anderen Händlern angeboten und hat alles an Bord, was auch ambitioniertere Fotografen begeistert. Die Bildqualität ist sehr gut und man spart sich die Anschaffung spezieller Akkus, weil die Digicam mit herkömmlichen Mignon-Zellen betrieben werden kann. Das spart Geld, denn solche Akkus hat man ja normalerweise ohnehin im Haushalt und braucht nicht in einiger Zeit eine modellspezifische Batterie zu kaufen. Außerdem gibt es lobenswerter Weise zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten, die sonst oft fehlen.

Unser Tipp: Mehr zum Thema finden Sie in der Digitalkamera-Kaufberatung auf unserem Schwesterportal nurido.de. Hier gibt es zahlreiche aktuelle Produkttests und Informationen zu den verschiedensten Themen. Ein Klick dorthin lohnt sich auf jeden Fall! Durch die vielen Praxis-Tests unserer Redaktion für die Portale Digicam-Test.at sowie unsere Schwester-Site nurido.de können wir Ihnen ja einen guten Überblick der empfehlenswerten Digicams bieten und hatten hier in den letzten Monaten beispielsweise auch die kompakte Nikon Coolpix S8100 auf dem Prüfstand. Die ebenfalls sehr empfehlenswerte Panasonic Lumix DMC-TZ10EG ist ja leider nicht mehr lieferbar.

Unser Fazit: Zwar reichen rein technisch bedingt die Leistungen der kleinen, handlichen Digicams des Jahres 2012 (noch) nicht an die Leistung einer hochwertigen und gleichzeitig bezahlbaren Spiegelreflex wie der Nikon D7000, Pentax K5 oder der Canon EOS 60D heran. Trotzdem gelingen mit den oft als „Knipsen“ abgekanzelten Modellen erstaunliche Bilder. Gerade die enorm vielseitige Sony CyberShot DSC-HX9V ist hier hervorzuheben, denn sie bietet aktuell wohl die beste Allroundleistung und überzeugt sowohl mit guten Fotos aus auch mit der herausragenden Videoleistung. Dass diese Technik noch dazu in einem kompakten Gehäuse untergebracht werden konnte ist ein zusätzliches Plus. Diese Kamera ist deshalb für uns weiterhin das TOP-MODELL!

Insgesamt erhält man bei einer Kamera um 200 bis 300 Euro bei den großen Online-Händlern wie Amazon.de & .at oder T-Online-Shop Deutschland bestens ausgestattete Modelle. Während die meisten Käufer hier zu Allroundmodellen greifen, sollte man auch an die inzwischen recht günstigen Digicams für ambitionierte User denken, denn etwa die Canon PowerShot S95 oder Nikon Coolpix P300 kosten auch kein Vermögen mehr, sind jedoch eher nicht auf den Massenmarkt ausgerichtet. Hier erhält man lichtstarke Objektive, einen größeren Sensor und dafür weniger Zoom. Prädestiniert sind diese beiden Kameras für den Einsatz in Innenräumen – also bei eher schlechter Beleuchtung. Hier spielen diese Modelle ihren Trumpf aus, weil sie deutlich rauschärmere Bilder als der Durchschnitt ermöglichen.

Kommentare (1)

 

  1. Martina Zech sagt:

    Hallo, danke für die ausführliche Kaufberatung. Ich hätte mich fast für ein anderes Modell entschieden, werde jetzt aber die hier erwähnten Kameras genauer ansehen und mir meine Meinung bilden.nn1