Digicams & DSLR-Modelle plus Zubehör im unabhängigen Praxis-Test

Pentax K5 DSLR im Test – Die beste semi-professionelle Spiegelreflexkamera 2011 (Die mit der Perlenkette!)

In Zusammenarbeit mit unseren Schwesterportalen nurido.de und digital.pressemeldungen.at können wir Ihnen hier einen umfangreichen Review dieser DSLR-Kamera liefern. Lesen Sie alle wichtigen Details aus dem ausführlichen Pentax K5-Review jetzt in dieser Zusammenfassung …

Wer sich (noch) nicht so sehr mit der Pentax K5 DSLR (Digital-Spiegelreflexkamera) beschäftigt hat, wird sich wohl über den Zusatz “Perlenkette” im Titel des Artikels wundern. Mehr darüber weiter unten. Eines ist aber klar: Die Pentax K5 ist 2011 die beste semi-professionelle Spiegelreflex und begeistert in praktisch allen Belangen. Finden Sie mehr Informationen in unserem ausführlichen Test der Pentax K5.

Wer moderne DSLR-Modelle - wie die K5 – in die Hand nimmt, wird begeistert sein, wie kompakt diese inzwischen geworden sind, obwohl sie gleichzeitig eine in dieser Preisklasse noch nie dagewesene Qualität bieten. Das gilt natürlich nicht nur für die hier vorgestellte Pentax-DSLR, sondern auch beispielsweise für die neue Canon EOS 60D, die allerdings eine halbe Klasse darunter angesiedelt ist. Im direkten Vergleich muss sich die K5 am ehesten gegen die EOS 7D und die neue Nikon D7000 behaupten.

Die Bedienung der Pentax K5 DSLR:
Generell ist die Pentax K5 der Nikon D7000 sehr ähnlich, verwenden doch beide einen verwandten 16-Megapixel-Sensor mit Sony-Genen. Die K5 ist aber zum ersten Mal eine DSLR der Herstellers, die wirklich in allen Belangen gegen die Konkurrenz von Canon (gegen die EOS 60D sowieso und auch gegen die EOS 7D) bzw. Nikon antreten kann. Sie ist etwas schneller als die D7000 und zieht fast mit der EOS 7D gleich. Warum für uns die Pentax K5 die beste semi-professionelle DSLR im Jahr 2011 ist, liegt am integrierten Bildstabilisator, den man bei den beiden Marktführern vergebens sucht. Dadurch sind spannende Objektivkombinationen möglich, die bei Canon oder Nikon entweder sehr teuer oder technisch gar nicht verfügbar sind.

Im Vergleich zur ähnlich kompakten (aber zwischenzeitlich eher Richtung Amateurnutzung ausgerichteten) Canon EOS 60D besitzt die K5 ein Sucherbild mit 100%-Darstellung, wie es auch bei der Nikon D7000 zu finden ist. Auch lassen sich hier die Objektive direkt in der Kamera in Bezug auf einen möglichen Back- bzw. Frontfokus justieren, was bei der EOS 50D noch möglich war, nun aber der EOS 7D vorbehalten ist.

Im Test: Die Pentax K5 DSLR

Im Test: Die Pentax K5 DSLR

Insgesamt stimmt die Haptik wie immer bei den semi-professionellen Modellen von Pentax. Im Vergleich zu anderen Kameras ist jedoch einerseits kein eigener Videobutton vorhanden und in dieser Betriebsart funktioniert der Autofokus nur vor der Aufnahme. Hier kann man aber bequem mit einer Sucherlupe scharfstellen und dann relativ gut über manuell arbeiten. Die Nikon D7000 etwa bietet im Vergleich dazu allerdings einen Autofokus für Videos, der jedoch etwas langsam ist.

Das Gehäuse der K5 an sich entspricht weitgehend der Vorgängerin K7, wobei die wichtigsten Veränderungen sich natürlich quasi “unter der Motorhaube” befinden. Das gilt einerseits für den neuen Sony-CMOS-Sensor und andererseits für die über die Jahre angepassten Funktionen.



Die Pentax K5 DSLR im Test:
In der Praxis fällt bei der K5 von Pentax das hochwertige Gehäuse auf, das gegen Umwelteinflüsse abgedichtet ist. Sogar das von den meisten Käufern angeschaffte Kit-Objektiv besitzt in seiner mittlerweile dritten Version als “WR”-Modell einen Schutz gegen Spritzwasser oder Sand, der nicht zu vernachlässigen ist. Natürlich sollte man sich von einer günstigen Linse wie dem SMC-DA 18-55 3.5-5.6 AL WR keine Rekordergebnisse erwarten, zumal der Aufpreis gegenüber dem “Body only” nur wenige Euro beträgt, insgesamt kann man damit aber doch relativ gut arbeiten. Lediglich bei Landschaftsaufnahmen (also Motiven, die relativ weit entfernt sind) hat uns das “Kit” nicht sonderlich überzeugt. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Randschärfe (insbesonders im Weitwinkel-Bereich) eher mittelmäßig ist.

Das Test-Fazit: Endlich gibt es eine Pentax-DSLR, die sich nicht mehr vor der Konkurrenz zu verstecken braucht. Die K5 ist schnell und liefert auch bei hohen ISO-Einstellungen eine sehr gute Bildqualität. Um diese auszunutzen, sind jedoch hochwertige Objektive nötig. Wir empfehlen hier einerseits als Allround-Linse das 17-70 4.0 oder natürlich das exquisite 50-135 2.8, das selbst bei Offenblende eine beachtliche Schärfe (fast auf dem Niveau einer Festbrennweite) bietet. Wer die K5 mit einer lichtstarken, hochauflösenden Linse wie der Pentax 50 1.4 kombiniert, kann atemberaubenden Fotos und Videos selbst bei schlechtesten Lichtverhältnissen machen. Die Test-Redaktion von nurido.de vergibt deshalb für die Pentax K5 eine UNBEDINGTE KAUFEMPFEHLUNG!

Die Pentax K5, die DSLR mit der “Perlenkette”:
Leider gab es direkt nach der Markteinführung der K5 ein Problem, das scherzhaft als “Perlenkette” bezeichnet wurde. Denn etliche Kameras der ersten Produktionscharge (vor der Seriennummer 39xxxxx) wurden mit einem offenbar verunreinigten Sensor ausgeliefert, der bei einer Blende von mehr als 22 (die im Normalfall aber niemand nutzt) Punkte auf Fotos erscheinen lässt. Obwohl selbst bei den ersten Modellen der K5 nur wenige Exemplare betroffen waren, hat dies natürlich zur Verstimmung so mancher Besitzer geführt. Zwischenzeitlich hat der Hersteller das Problem erkannt bzw. zugegeben und bietet einen relativ unbürokratischen Austausch der Kamera an. Wer seine K5 jedoch im Online-Handel kauft, kann ohnehin einen Austausch direkt vom Shop-Betreiber verlangen und braucht die DSLR nicht zu Pentax zu schicken. Um die Kamera zu testen, muss man einfach beim Objektiv so weit wie möglich abblenden und ins Licht fotografieren, wobei der Fokus auf unscharf gestellt werden muss. Verwacklungen spielen ebenfalls keine Rolle, denn – sofern vorhanden – zeigen sich im aufgenommenen Bild dann mehrere Punkte, die so nebeneinander liegen, dass sie wie eine Perlenkette aussehen.

Hinweis: Die hier erwähnte Pentax K5 sowie weitere DSLR-Modelle können Sie versandkostenfrei bei Amazon.de & .at bestellen und auch im T-Online-Shop Deutschland kaufen.

Unser Tipp: Lesen Sie alle technischen Details und den ausführlichen Review der Pentax K5 DSLR auf dem großen News- & Test-Portal nurido.de. Hier gibt es auch Fotos aus der Praxis und Tipps für die Benutzung.

Comments are closed.